Urszula Brack, lic.iur., ist als selbstständige Rechtsberaterin tätig und seit dem 1. November 2014 Ombudsfrau der Patientenstelle Aargau/Solothurn. Sie hat langjährige Berufs- und Führungserfahrung in der Rechtsprechung, der Verwaltung und der Privatwirtschaft. Seit dem Jahr 2012 ist Urszula Brack als selbstständige Rechtsberaterin tätig und berät Privatpersonen, kleine und mittelgrosse Unternehmen sowie öffentlich-rechtliche Institutionen hauptsächlich in den Bereichen des Gesundheits-, Datenschutz-, Vertrags-, Versicherungs- und Arbeitsrechts.

Vor ihrer gegenwärtigen Beratungstätigkeit arbeitete Urszula Brack als Generalsekretärin der Gesundheitsdirektion des Kantons Zug, als Leiterin des Rechtsdienstes im Universitätsspital Zürich sowie als juristische Sekretärin, Rechtsberaterin und Unternehmensjuristin. Sie ist Autorin von zahlreichen Beratungsartikeln und doziert auch heute noch in den Bereichen Haftpflicht-, Medizin- und Versicherungsrecht. Ihre vielseitige berufliche Erfahrung, insbesondere auf dem Gebiet des Gesundheitsrechts, zeichnet sie für die verantwortungsvolle Funktion der Ombudsfrau der verschiedenen Ombudsstellen im Gesundheits- und Altersbereich aus.