Nacken- und Kreuzschmerzen gehören zu den häufigsten Beschwerden in unserer Bevölkerung. Damit sind Nacken- und Kreuzbeschwerden ein bedeutendes Gesundheitsproblem in der Schweiz. Dementsprechend gross ist die Vielfalt an Behandlungsmöglichkeiten. Diese verursachen nach Schätzungen rund 3 Mrd. (Stand 2006) der Gesundheitskosten durch Abklärung und Behandlung.

Doch die Abklärung ist nicht immer einfach und kann nur schrittweise erfolgen. Die Orthopädie des Kantonsspitals Aarau hat hierzu einen speziellen Fragenbogen entwickelt, der eine strukturierte Erfassung der Beschwerden ermöglicht. Weitere Hinweise gibt erst die körperliche Untersuchung und das Röntgenbild. Das Behandlungsschema des KSA erfolgt in drei Stufen. Die selbst durchführbaren Handlungen bilden die erste Stufe, Stufe zwei sind manuelle Massnahmen, Medikamente und erst die letzte Stufe stellen die operativen Eingriffe dar. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit unterschiedlicher Spezialisten kann eine optimale Abklärung und Behandlung der Patienten sichergestellt werden.

Anhand von fünf anschaulichen Beispielen zu Nacken- und Kreuzschmerzen werden die Abklärung und der Behandlungswege bei den häufigsten Beschwerdebildern gezeigt. Was jedoch können Sie selbst bei Beschwerden tun? – Tipps und Vorschläge bei Beschwerden werden von Spezialisten präsentiert.

Erfahren Sie mehr über die möglichen Ursachen und Behandlungen von unseren Referenten, welche Ihnen im Anschluss an den Vortrag gerne offenen Fragen beantworten. Referenten: Dr. Jörg Huber, Leitender Arzt Orthopädie Dr. Peter Keller, Chiropraktor, Aarau Dr. Marc Zumstein, Chefarzt Orthopädie